Data Thinking - Ihr Weg zur Datenstrategie

Konsequente Digitalisierung:
Eine solide Datenstrategie

Der Nutzung von Daten betrifft nicht nur die IT, sondern greift auf alle Bereiche eines Unternehmens zu. Logistik, Produktion, Vertrieb, Marketing und Kundenservice überall werden wertvolle Daten generiert.

Schafft man es, diese Daten zusammenzubringen, entstehen innerhalb des Unternehmens ungeahnte Potentiale: Optimierung von Stückzahlen, Marketing über alle Kanäle, individualisierbare Produkte je nach Kunde oder aktuellem Trend sowie Marktprognosen oder Lieferprozesse in Echtzeit. Was Sie für eine solche Transformation benötigen, ist eine unternehmerische Datenstrategie.

Kickoff: Data Thinking Workshop

Um die eigenen Datenpotentiale zu erkennen, müssen im Unternehmen die richtigen Fragen mit dem richtigen Mindset gestellt werden. Dies betrifft nicht nur Verantwortliche des Unternehmens, sondern muss von allen Mitarbeitern gelebt werden. Genau hier setzen Data Thinking und unser Workshop an.

Data Thinking entstand aus der Verbindung von Design Thinking und Data Science. Design Thinking ist ein etablierter Ansatz, um aus Anwender- bzw. Kundenperspektive heraus relevanten Herausforderungen zu identifizieren und daraus innovative Lösungen zu konzipieren. Data Thinking erweitert diesen Ansatz um Aspekte der Data Science, um datengestützte Lösungen zu entwerfen.

Diese ganzheitlichen Denk- und Handelsweise hat das Potential, die Unternehmenskultur und -entwicklung nachhaltig positiv zu beeinflussen und die Nutzung von Daten zum zukünftigen wirtschaftlichen Entscheidungsfaktor zu machen.

Ihr Ansprechpartner

Till Aufderheide
Managing Director
Telefon: 0221 – 975 849-70
E-Mail: till.aufderheide@taod.de

Data Thinking Workshop

Der eintägige Workshop „Data Thinking“ vermittelt theoretisches Wissen mit praxisbezogenen Übungen. Unter Anleitung unserer Consultants erschließen Ihre Mitarbeiter im Workshop das Potential Ihrer Unternehmensdaten:

  • Erfolgsfaktoren für eine Datenstrategie und ein datenbewusstes Unternehmen
  • datengestützte Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse
  • Methoden und Techniken des Data Thinking
  • Erarbeitung von individuellen Ansätzen für die Entwicklung einer Datenstrategie
  • Sammlung von individuellen Use Cases und Priorisierungsmodelle
  • initiale Priorisierung von Use Cases und Einordnung in eine analytische Roadmap
  • Modell für die Konzeption und Evaluation von Prototypen

Mit einem aufeinander aufbauenden Prozess-Modell, lassen sich alle relevanten Unternehmensbereich für eine angestrebte Transformation zum datenbewussten Unternehmen erreichen. Step-by-Step und in interdisziplinären Teams gelingt Ihnen die Planung und Umsetzung einer eigenen Datenstrategie.

Data Thinking Prozess Modell

Einstieg: Data Thinking Workshop

Auch die Entwicklung zu einem datenbewussten Unternehmen beginnt mit einem ersten Schritt und einer ersten Standortbestimmung. Darauf aufbauend wird eine Data Strategy entwickelt, die agil weitergedacht und umgesetzt wird. Typische Ausgangssituationen vor einem Data Thinking Workshop können folgende sein:

  • Sie sind davon überzeugt, dass Daten einen Mehrwert für Ihr Unternehmen bringen können
  • Sie haben erkannt, dass Fachabteilung und IT nicht optimal aufeinander abgestimmt sind bzw. diese eine unterschiedliche Sprachen sprechen
  • Sie fragen sich, wie Sie diese Daten zusammenführen können und eine konkrete Datenstrategie in Ihrer Organisation umgesetzt werden kann
  • Sie möchten das Vorgehen mit einem ersten Prototyp und einem konkreten Use Case ausprobieren, um den Mehrwert des Vorgehens intern belegen zu können

Nach dem Initialworkshop bedarf es einer Weiterentwicklung und Umsetzung der erarbeiteten Konzepte zur Realisierung erster Lösungen. Innerhalb agiler Entwicklungsschritte gelangen Sie so auf den Weg zu einem datenbewussten Unternehmen.

Kontakt aufnehmen:

Mehr zum Thema Data Thinking

Unsere Whitepaper zu Data Thinking

Haben Sie noch Fragen?